UmbauStadt · Urbane Konzepte · Stadtplanung · Architektur

Warmensteinach

Wettbewerbsbetreuung „Glasmuseum“

Betreuung eines hochbaulichen Realisierungswettbewerbs zum Um- und Anbau des historischen Eisenbahnerhauses in ein Glasmuseum

2020

Die Gemeinde Warmensteinach beabsichtigt das ehemalige Eisenbahnerhaus in ein Glasmuseum umzubauen. Das derzeit leerstehende denkmalgeschützte Gebäude befindet sich im Ortszentrum der Gemeinde und bildet gemeinsam mit dem ehemaligen Bahnhofsgebäude, welches die Gemeindeverwaltung beherbergt, die neue Ortsmitte. Ziel des Wettbewerbs ist die Umnutzung bzw. Umgestaltung des denkmalgeschützten ehemaligen Eisenbahnerhauses zu einem örtlichen Museum und Besuchermagneten der Region. Die Revitalisierung des Eisenbahnerhauses zum Museum wird als bauliche und infrastrukturelle Stärkung des neugeschaffenen Ortszentrums der Gemeinde Warmensteinach angesehen und soll die touristische Attraktivität der Gemeinde steigern. Eine Unterbringung der erforderlichen Bedarfsflächen des Glasmuseums in dem Kulturdenkmal Eisenbahnerhaus macht eine Sanierung, einen Umbau sowie eine bauliche Ergänzung des Gebäudes erforderlich. Diesen Ansprüchen soll im Rahmen des Realisierungswettbewerbs durch ein identitätsstiftendes und geschicktes architektonisches Gesamtkonzept Rechnung getragen werden. In dem durch UmbauStadt betreuten Wettbewerb werden 12 Wettbewerbsteilnehmer ihre Entwürfe einreichen.

Jegliche Kommunikation mit der Vergabestelle sowie Bewerbung zu dem Verfahren erfolgt über die Vergabeplattform DTVP.

Videotutorial Registrierung

Videotutorial Zugang zum Wettbewerbsverfahren